Die neue DJI AGRAS T16

Noch bessere Effizienz dank 16Liter-Wechseltank
Doppelte Sprühleistung mit 4 Pumpen

Die neue DJI AGRAS T16 wurde von Grund auf modular neu aufgebaut. Dadurch wird eine höhere Leistung und eine grössere Sprühbreite gegenüber dem Vorgänger Model DJI MG1P erreicht. Die leistungsstarke Hardware in Zusammenarbeit mit intelligenter Motorentechnologie und 3D-Funktionen für die Auftragsplanung setzen neue Maßstäbe für den Pflanzenschutz per Drohne.

Die Homologisierungstests für die Schweiz bei Agroscope wurden durch Remote Vision durchgeführt.

Optional mit Flarm Kollisionswarnsystem

FLARM ist ein Verkehrsinformations- und Kollisionsvermeidungssystem für die allgemeine Luftfahrt, für Leichtflugzeuge und Drohnen. Mit einem eingebauten FLARM wird ihre Drohne sichtbar im Luftraum. Andere Luftraumteilnehmer (z. B. bemannte Helikopter) werden frühzeitig über die Position der Drohne informiert und bei einem Kollisionskurs gewarnt. Als Drohnenpilot erhöhen Sie damit die Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit, insbesondere bei Einsätzen wo unbemannte und bemannte Luftfahrzeuge gleichzeitig im Luftraum agieren.

Über 35’000 bemannte Luftfahrzeuge sind bereits mit FLARM ausgerüstet, täglich werden es mehr. Das FLARM Gerät erhalten Sie bei uns spezifisch abgestimmt auf Ihre Drohne.

DJI Agras T16 CH Model

Modularer Aufbau.
Zuverlässiger Betrieb.

Das neue modulare Design der T16 vereinfacht den Zusammenbau und die tägliche Wartung und spart damit wertvolle Zeit. Die Schutzklasse IP67 bietet zuverlässige Sicherheit für die wichtigen Komponenten der Drohne. Der robuste und gleichzeitig leichte Flugrahmen aus Kohlenstofffaser lässt sich durch zusammenfalten auf 25% der Einsatzgröße reduzieren. Sowohl Akku als auch Sprühtank können einfach gewechselt werden. Dadurch gestaltet sich die Arbeit beim Nachfüllen und dem Akkutausch rasch und sauber.

Höhere Nutzlast. Optimiert für grosse Flächen.

Durch die herausragende Flugleistung erlaubt der Sprühtank der T16 das Mitführen von bis zu 16 Litern - darüber hinaus wurde die Sprühbreite erhöht. Das Sprühsystem besteht aus vier Förderpumpen und acht Sprühdüsen, die eine maximale Sprühmenge von 4,8 l/min ermöglichen. In das Sprühsystem wurde ein magnetisch-induktives Durchflussmessgerät integriert, welches eine höhere Präzision und stabilere Werte bietet, als bei herkömmlichen Messgeräten üblich. Die Tankfüllstands-Anzeige und optimierte Telemetrie-Angaben bieten dem Piloten wichtige Entscheidungsgrundlagen.

Sprühbehälter- Volumen

Image

Sprühleistung

Image

Sprühbreite

Image

Hektar pro Stunde

Image

Leistungsstarkes System. Verbesserte Sicherheit.

Das neue modulare, elektronische Flugsystem der T16 sorgt durch duale IMU-Einheiten, Barometer und der redundanten Erfassung von Antriebsinformationen stets für einen sicheren Flug. Das dual-redundante GNSS+RTK-System erreicht eine zentimetergenaue Positionierung der Drohne. Die duale Antennentechnologie macht die Drohne widerstandsfähiger gegenüber elektromagnetischen Störungen.

Die T16 kann mit einer Basisstation oder einem RTK Positionierungs-Service eingesetzt werden. Remote Vision empfiehlt den Einsatz von REFNET für die Schweiz.

Verbessertes Radar. Einfacherer Betrieb.

Das überarbeitete Radarsystem erfasst unabhängig von den Lichtbedingungen oder Staub die Umgebung. Dadurch kann es sowohl bei Tag als auch bei Nacht eingesetzt werden. Die Flugsicherheit wird entscheidend verbessert durch die Hindernisvermeidung nach vorne und nach hinten. Zudem ist das horizontale Sichtfeld mit 100° doppelt so breit wie beim Vorgänger. Es erfasst die Hangneigung und passt in Hanglagen oder im hügeligen Geländen die Fluglage an. Das innovative Radarsystem verwendet digitales Beamforming und erstellt aus den erfassten Daten eine 3D-Punktwolke zur effektiven Hindernisvermeidung.

Abbildungsradar mit digitalem Beamforming DBF: 3D-Punktwolkedaten

Arbeitssicherheit mit Weitsicht.

Die T16 unterstützt das HD-Übertragungssystem OcuSync 2.0 mit einer Reichweite von bis zu 3 km. Die Weitwinkel-FPV-Kamera und Scheinwerfer übertragen Live-Bilder des Drohnenbetriebs bei Tag und in der Nacht.

Unterschiedliche Anforderungen. Unterschiedliche Modi.

Für die verschiedenen Betriebsszenarien stehen die Modi „Manuell“, „A-B Streckenbetrieb“ und „Flugroute“ zur Verfügung.

Image

Hanglagen

Das außergewöhnliche Antriebssystem und die Hangneigungserkennung machen auch im Hang einen mühelosen Einsatz möglich.

Image

Obstanbau

Die T16 bietet unterschiedliche Modi für die häufigsten Anwendungsszenarien: Für ebenes Gelände, Hanglagen oder den Obstanbau. Eine T16 Fernsteuerung kann bis zu fünf T16 Drohnen gleichzeitig steuern und multipliziert somit die Produktivität bei Einsätzen mit nur einem Piloten.

Image

Ebenes Gelände

Für die üblichsten Betriebsszenarien stehen die Modi „Manuell“, „A-B Streckenbetrieb“ und „Flugroute“ zur Verfügung.

Image
Image
Image

Eine Komplettlösung, intelligent und effizient

Remote Vision AGRAiR  hat sich den Verbesserungen in den Arbeitsabläufen im Pflanzenschutz verschrieben. Die Agrarlösungen aus Drohnen und effizienten Werkzeugen vereinfachen den täglichen Betrieb, steigern die Effizienz und modernisieren den Agrarsektor insgesamt.

Image
Image
Image

2600-Watt-Ladegerät für 4 Intelligent Akkus

Lädt bis zu vier Akkus simultan. Bei Verwendung eines Akkus benötigt die vollständige Aufladung eines Akkus lediglich 20 Minuten. Dies ist 50% schneller als bei Vorgängermodellen. Die in das Ladegerät integrierte Überwachung des Akkuzustands sorgt durch die Ermittlung von Informationen, wie Spannung oder Temperatur stets für einen sicheren Ladevorgang.

T16 intelligente Flug Akkus

Die Intelligent Flight Battery der T16 bietet eine Kapazität von 17.500 mAh bei 14 LiPo Zellen in Serie. Das Metallgehäuse des Akkus bietet die Schutzklasse IP54, die Wärmeabfuhr wurde im vergleich zur vorherigen Generation um 140% gesteigert. Durch erweiterten Zellausgleich ist eine Lebenserwartung von 400 Zyklen zu erwarten. Das sind doppelt so viele wie beim Vorgänger, was die Betriebskosten weiter senkt.

[1] Getestet mit einer T16, die tatsächliche Fläche ist abhängig von der Betriebsumgebung und unterschiedlichen Konfigurationseinstellungen.
[2] Getestet mit einer Übertragungsreichweite von 3 km (CE/SRRC-Konform) bzw. 5 km (FCC-Konform) und einer Flughöhe von 2,5 m. Halten Sie bitte stets die örtlichen Gesetze und Vorschriften ein und behalten das Produkt stets in Sichtweite.
[3] Getestet mit der Phantom 4 RTK bei einer Flughöhe von 150 Metern.
[4] Der gemessene Wert und die tatsächlichen Ladezyklen hängen von der täglichen, routinemäßigen Pflege und den Nutzungsgewohnheiten ab.

Optimale Leistung und unglaubliche Stärke

Image

Über Remote Vision

Remote Vision ist die Spezialfirma für professionelle, industrielle und landwirtschaftliche Luftrobotik-Anwendungen. Das international anerkannte Spezialistenteam unterstützt Sie bei Ihren Drohnen-Anwendungen mit Beratung, Verkauf, Wartung, Reparatur und Training.

Login - Registrierung

Registration / Login ist erforderlich für den Online-Shop sowie Wartungs-/Repair-Aufträge