QEP-Freischaltung fällt für die meisten DJI-Drohnen im Enterprise-Sektor und im Consumer-Sektor weg

DJI hat zu Beginn des Jahres sehr zurückhaltend mitgeteilt, dass das QEP-Programm nicht mehr in dieser Form fortgesetzt wird. Für alle Drohnen, einschliesslich der Enterprise- und Consumer-Drohnen, mit wenigen Ausnahmen (wie beispielsweise der Inspire 1 Serie, Phantom 3 Serie, usw.), wurden alle No-Fly-Zonen aufgehoben. Von Seiten DJIs gibt es nunmehr ausschliesslich erweiterte Warnzonen, in denen … mehr lesen

Direct Remote Identification obligatorisch ab 2024

Alle Drohnen mit Klassenmarkierung C1 – C3 müssen eine Remote Identification Sendemöglichkeit aufweisen. Das BAZL hat nun auch die EU-Regeleinführung zur speziellen Klasse übernommen: Per 1. Jan. 2024 müssen alle UAS in der speziellen Klasse ebenfalls Remote-ID senden. Im Video klären wir die brennenden Fragen.

Mavic 3 Enterprise Serie Jetzt C2 Klassifiziert

Die Mavic 3 Enterprise Serie mit der M3E, M3T und M3M kann jetzt nachzertifiziert werden. Sie werden in der Open Kategorie C2 eingestuft. In folgendem Abschnitt zeigen wir Ihnen wie Sie das C2-Label für Ihre DJI Mavic 3 Enterprise, Thermal und Multispektral beantragen können. Schritt 1 – Update aller Module durchführen führen Sie die angezeigten … mehr lesen

FLARM erhält offizielle Declaration of Compliance für Remote-ID

In der immer weiter wachsenden Welt der Drohnen und unbemannten Luftfahrzeuge (UAVs) ist die Sicherheit im Luftraum von größter Bedeutung. Eine wichtige Entwicklung in diesem Bereich ist die Einführung der Remote-ID, eine Technologie, die es ermöglicht, UAVs eindeutig zu identifizieren und ihre Flugdaten in Echtzeit zu übertragen.